Über Aerogel

Aerogels gibt es bereits seit mehr als 80 Jahren. Sie wurden 1931 durch Dr. Samuel Kistler am College of the Pacific in Kalifornien erfunden und sind ein leichter Siliziumfeststoff, der aus einem Gel gewonnen wird, in dem die flüssige Komponente des Gels durch Gas ersetzt wird. Wenn die Flüssigkeit entfernt wird, bleibt ein zu 99% poröser, "aufgedunsener Sand" übrig. Das Ergebnis ist ein Feststoff mit einer extrem geringen Dichte und verschiedenen bemerkenswerten Eigenschaften, vornehmlich seine effektive Wärmedämmung.

Die Silikonkörper, die schlechte Leiter sind, bestehen aus sehr kleinen, dreidimensionalen, ineinandergreifenden Clustern, die nur 3% des Volumens ausmachen. Daher ist die Leitung durch den Feststoff sehr gering. Die verbleibenden 97% des Volumens bestehen aus Luft in den extrem kleinen Nanoporen. Die Luft hat wenig Spielraum, was sowohl Konvektion als auch Gasphasenübertragung hemmt.

Dank dieser Eigenschaften ist Aerogel weltweit der Feststoff mit der niedrigsten Dichte und der effektivsten Wärmedämmung. Die hervorragenden thermischen Eigenschaften von Aerogels werden bereits seit Jahrzehnten untersucht; Aspen Aerogels hat jedoch eine technisch und ökonomisch tragfähige Form von Aerogel für industrielle Isolierungszwecke entwickelt. Unser einzigartiger Prozess integriert Aerogel in einen Glasfaserwollstoff, wodurch flexible, robuste und haltbare Aerogel-Decken mit überlegenen Dämmeigenschaften entstehen.